logo
  • 0261 - 70 20 27-0
    • 23 APR 19

    Artikel in „modernes wohnen“

    Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit ambulantem Pflegedienst

    Jürgen NeidhöferDie Genossenschaft Modernes Wohnen vermietet nicht nur Wohnraum; ihre Fürsorge gegenüber den
    Mitgliedern und Mietern ist ein Teil des Mehrwerts Ihrer Wohnungen. Im Hinblick auf das im Bau befindliche erste größere Mehrgenerationenhaus
    der Genossenschaft hat die Geschäftsführung mit
    dem ambulanten Pflegedienst Vita Mobil eine Erweiterung der schon bestehenden vertrauensvollen
    Zusammenarbeit vereinbart.

    Mit gut geschulten Fachkräften betreut Vita Mobil Menschen jedweden Alters zu Hause in der gewohnten Umgebung. Im Dialog mit den Ärzten führen sie die Behandlungspflege durch.

    In der täglichen Hilfeleistung sind sie auch hilfsbereite Ansprechpartner der Patienten und deren Angehörigen. Als Kooperationspartner unterhält Vita Mobil Verträge zu allen Kranken- und Pflegekassen. Im Rahmen einer Notrufbereitschaft ist die Versorgung rund um die Uhr gewährleistet. Auf Wunsch ist der Pflegedienst auch bei der Beantragung von Leistungen bei den Kostenträgern behilflich.

    Geschäftsführer von Vita Mobil ist der Sozialpädagoge Jürgen Neidhöfer. Er ist seit der Kindheit in der Goldgrube zuhause, dem Stadtteil mit Schwerpunkt seiner Tätigkeit. Um seinen Kunden eine hohe Zuverlässigkeit gewährleisten zu können, hat er das Einzugsgebiet
    seiner Arbeit auf bestimmte Stadtteile von Koblenz begrenzt. „Die Förderung des persönlichen Wohlbefindens und der Lebensqualität steht für uns stets im Vordergrund. Unser Verständnis von Pflegen, Betreuen und Versorgung beruht auf diesen Grundsätzen
    und bildet die Eckpfeiler unseres individuellen und täglichen, persönlichen Einsatzes“,
    versicherte er im Gespräch mit der Redaktion. Und wer ganz sicher und für einen Notfall gerüstet sein möchte, dem empfiehlt Neidhöfer die Notruf-Uhr von provita. Diese Uhr kann Leben retten. Ein Knopfdruck, und die Notrufzentrale organisiert Hilfe, egal, wo man sich gerade befindet. Nacheinander werden automatisch bis zu zehn hinterlegte Kontakte
    angerufen, die weiterhelfen. Die in der Armbanduhr integrierte Freisprecheinrichtung und GPS-Ortung macht dies alles möglich.

    Die Menschen werden immer älter, aber im Alter lassen die Kräfte nach. „Deshalb war es uns wichtig, einen zuverlässigen Pflegedienst an der Seite unserer Mitglieder und Mieter zu wissen, damit sie so lange wie möglich dort bleiben können, wo sie sich wohl fühlen, nämlich zu Hause, in ihrer vertrauten Umgebung“, versichert Geschäftsführer Reiner
    Schmitz von Modernes Wohnen.

     

    Original Artikel öffnen: VitaMobil in „modernes wohnen“